Deutscher Freundeskreis Weinetiketten-Sammler Logo

Viele Weinfreunde heben die Etiketten der getrunkenen Weine als Andenken auf. Oft werden Sie in Alben geklebt und mit Notizen zu Anlass oder Geschmack ergänzt. Im Laufe der Zeit entsteht so ein kleines Nachschlagewerk zur eigenen Weinhistorie. Bei einigen Sammlern und Sammlerinnen ist diese Archivierung aber auch der Zündfunken zu einem größeren Interesse: warum nicht auch andere Etiketten aufnehmen? Bald entsteht dann auch der Wunsch nach einem Austausch von Erfahrungen (und natürlich auch Etiketten) mit Gleichgesinnten. So kam es auch zur Gründung des DFWS. Einige wenige, bis dahin nur lose oder garnicht untereinander bekannte, Sammler und Sammlerinnen fanden sich zusammen. Nach einem Briefaustausch (damals war Email noch nicht sehr verbreitet) kam es auf Initiative von Jürgen Cantstetter 1996 zu einem ersten Treffen in kleiner Runde in Speyer.

Mit der Gründung des deutschen Freundeskreis Weinetiketten-Sammler am 18. April 1997 im Museum Brömserburg in Rüdesheim begann dann für Sammler und Sammlerinnen der kleinen bunten Quadrate und Rechtecke (auch andere Formen werden gesammelt) eine "neue Zeitrechnung". Im Rheingau-Zimmer in der Brömser Burg trafen sich 18 Neumitglieder zur offiziellen Gründungsversammlung. Was niemand erwartet hatte: der Freundeskreis wuchs in den folgenden Jahren auf zeitweise über 100 Mitglieder.

Ziel des Freundeskreises ist die Förderung aller Aktivitäten rund um das Thema Weinetiketten: Pflege der Sammlung von Weinetiketten, Durchführung von Tauschtreffen, Organisation von Ausstellungen und allgemein Förderung der Forschung und Wissenschaft über die Geschichte der Weinetiketten.

In jedem Jahr führt der Freundeskreis in der Regel drei Veranstaltungen durch:

  1. Im Frühjahr die Jahreshauptversammlung im Rheingau
  2. Im Herbst ein Tauschtreffen an wechselnden Orten
  3. Einen Weinerlebnistag

Die Jahreshauptversammlung findet in Rüdesheim am Rhein - dem Sitz des Vereins - statt. Beginnend mit der Gründungsversammlung hat der DFWS dazu jedes Jahr einen Wein ausgewählt und mit einem eigens entworfenen Etikett herausgegeben. Ausserdem gestalten Mitglieder des DFWS Etikettenausstellungen.

Das Tauschtreffen im Herbst wird im Wechsel in den verschiedenen Weinbaugebieten Deutschlands durchgeführt. Bisherige Stationen waren unter anderem Oppenheim, Trier und Würzburg. Beide Veranstaltungen werden begleitet von einem interessanten Rahmenprogramm mit Besichtigungen, Weinproben, u.s.w.. Neben den genannten Veranstaltungen finden in unregelmäßigen Abständen weitere Treffen und Ausflüge statt.

Ein wichtiges Anliegen ist die Förderung des internationalen Austausches. Daher wurde ein enger Informationsaustauch mit den Partnervereinen aufgebaut. An den DFWS-Veranstaltungen nehmen Sammlerfreunde hauptsächlich aus den Niederlanden und Belgien aber auch aus Frankreich, Schweiz und Italien teil. Umgekehrt besuchen Mitglieder des DFWS auch Treffen in den Nachbarstaaten.

Aktuelles

Februar 2021
Neues Etiketten-Puzzle: spielen
März 2021
Neue Ausstellung in Oppenheim ist aufgebaut

Etikett des Monats

Monats-Etikett

Neuestes Etikett

neuestes -Etikett